Mehr Infos über uns

Bio Emanuel

Schon als Kind mit Yoga in Berührung

Durch meine Eltern erhielt ich schon als Kind den Zugang zum Yoga. Körperübungen, Meditation, Meister und Guru’s waren mir bestens vertraut. Das bewusste Atmen, um den Geist mit dem Körper zu verbinden, hat mir immer gutgetan.

In Zürich und im Tessin durfte ich einige Male Selvarian Yesudian’s Weisheiten und Yogaübungen kennenlernen und praktizieren. Später erhielt ich die Initiation in das Kriya Yoga in Ananda Assisi (Italien) von Swami Kriananda (direkter Schüler von Paramhansa Yogananda) und praktizierte Yoga bei meiner Mutter in der Yoga- und Kunstschule Liestal.

Auch die Astanga Akademie von Peter Oswald in Basel besuchte ich gerne. Als meine Frau Anouk Spiess 2003 die Ausbildung zur Yogalehrerin bei Remo Rittiner begann, kam ich erstmals mit dem Ayur-Yoga in Kontakt. Das individuelle Anpassen der Asanas sowie der therapeutische Anteil hat mich sehr beeindruckt.

Heilende Wirkung

Als ich Remo Rittiner wegen Rückenschmerzen für eine Therapielektion aufsuchte, hat er mir ein effizientes Programm zusammengestellt, welches bereits nach kurzer Zeit des Übens heilende Wirkung zeigte.

Im April 2017 bin ich während der Suche nach einer persönlichen und beruflichen Weiterbildung nach einer Pause erneut auf Yoga gestossen und habe mich entschlossen, den Weg, der meine 1997 verstorbene Mutter als Yogalehrerin einmal begonnen hat, weiter zu führen.

Im Hier und Jetzt sein

Yoga hilft mir, mich mit Körperübungen in ein gesundes und ausgewogenes Gleichgewicht zu bringen sowie mit der bewussten Atmung und Imaginationskraft die universelle Energie in jede Zelle des Körpers und Geistes zu leiten.

Die Yogapraxis bringt mich in eine Einheit von Atem, Körper und Geist d.h., ich kann in Verbindung mit meinem höheren Selbst kommen. Die Gedanken kommen und gehen und mit der Zeit gelingt es, im Hier und Jetzt zu sein und sich nur auf lediglich eine Sache zu konzentrieren, z. B. auf den Atem.

Philosophie

Diese Philosophie kann auch im Leben während alltäglichen Situationen praktiziert werden. Man braucht dafür keine Yogamatte, Sitzkissen oder ein Yogastudio. Meine Faszination darüber, Körper, Atem und Geist zu verbinden, hat mich 1992 zu dem Weg der Kampfkünste geführt.

Nach zwei Jahren Ju-Jitsu wechselte ich zum Karate und 15 Jahre später zum Aikido, welches ich heute immer noch mit Herzblut praktiziere. Seit 2000 bin ich mit Anouk Spiess glücklich verheiratet, arbeite seit 2001 in der Psychiatrie Baselland als Dipl. Pflegefachmann.

Neues Interesse an Yoga

Berufliches

Zwischen 2001 und 2007 haben Anouk und ich drei wunderbare Töchter bekommen und seit 2007 arbeite ich neben dem Hauptstandbein in der Psychiatrie Baselland als Trainer Aggressionsmanagement mit der eigenen Firma Mütos Aggressionsmanagement.

Ayur-Yogalehrer

Seit April 2017 besuchte ich regelmässig Workshops bei Hilda Keller (Ayur-Yogalehrerin und Ayur-Yogatherapeutin) in Zürich und im Oktober 2018 absolvierte ich erfolgreich den Intensivlehrgang in Thailand bei Remo Rittiner zum zertifizierten Ayur-Yogalehrer. Ab 1. Dezember 2018 eröffne ich mit meiner Frau Anouk Spiess unsere YOGA TANKSTELLE im Zentrum von Liestal.